Gewässer

Teiche und Fließgewässer

Durch Deponien, Verschmutzung, Trockenlegen und Zuschütten sind in Bad Oeynhausen die Laichgewässer von Kröten, Fröschen, Molchen, Salamandern und vielen wassergebundenen Insekten verlorengegangen. Es gilt, Ersatz zu schaffen durch künstlich angelegte kleine Teiche. Flächen stellen die Stadt und interessierte Grundbesitzer zur Verfügung. Vorhandene Laichgewässer müssen geschützt werden. Besitzer solcher Biotope sollten auf Fisch- oder Wassergeflügelbesatz verzichten.

Der Borstenbach zeigt von der Quelle im Stadtgebiet der Nachbargemeinde Vlotho bis zur Mündung in die Weser in Rehme die unterschiedlichsten Stadien eines städtischen Fließgewässers - von naturnah bis einbetoniert. Es bedarf vieler Aufklärungsarbeit der Bachpaten und dauerhafter Überzeugung privater Uferanlieger, denn nur ein naturnaher Bachlauf ohne Gartenabfälle und künstliche Uferbefestigung gewährleistet vielen Tieren und Pflanzen die Erhaltung ihrer Art.